Mein Name ist Mensch – jetzt Beiträge für die Interkulturellen Tage einreichen!

Im Fokus der diesjährigen Interkulturellen Tage (IKT) liegen folgende Schwerpunkte: 

  • Selbstbestimmt leben – Benachteiligungen überwinden
  • Nachbarschaft gestalten – Begegnungen ermöglichen
  • Glaubensformen kennenlernen – In den interreligiösen Austausch treten

Ob Ausstellung, Diskussion, Nachbarschaftsfest oder Vortrag – wir freuen uns auf Ihren Beitrag für das Programm der 30. Interkulturellen Tage. Im Rahmen der Veranstaltungswochen soll das Engagement der in Dresden tätigen Akteur/innen sichtbar gemacht werden. Mit Hilfe von unterschiedlichen Veranstaltungen sollen Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches der hier lebenden Menschen geschaffen werden.

Ab sofort können Sie Ihre Veranstaltungen im Rahmen der IKT bis zum 13. April hier anmelden. Die registrierten Veranstaltungen erscheinen dann in einem gemeinsamen Programmheft, welches in gedruckter Form in Deutsch-Englisch und online zusätzlich in weiteren Sprachen zugänglich sein wird.
Zudem ist es möglich, für Ihre Veranstaltung eine kleine finanzielle Förderung zu beantragen. Das dazugehörige Antragsformular mit wichtigen Hinweisen zur Förderung finden Sie auf der Homepage des Ausländerrat Dresden e. V. Auf der Homepage finden Sie ebenfalls Informationen und die dazugehörigen Bewerbungsformulare zum Interkulturellen Straßenfest. Das Straßenfest findet am 26. September 2020 auf dem Jorge-Gomondai-Platz in Dresden statt.

Sie sind herzlich eingeladen, sich für einen Stand und das Bühnenprogramm des Interkulturellen Straßenfestes zu bewerben. Die Frist zur Bewerbung für das Interkulturelle Straßenfest endet am 31. Mai 2020.

Falls Sie Fragen zum Ablauf und Anmeldung für die Interkulturellen Tage haben, dann wenden Sie sich an Katja Rehor (E-Mail: email hidden; JavaScript is required). Für das Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragten ist Ihre Ansprechpartnerin Jana Tessner (E-Mail email hidden; JavaScript is requiredoder Telefon 0351-4882132).

Hier finden Sie bereits eine Übersicht der geplanten Veranstaltungen anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Interkulturellen Tage.