Über uns

Ziel des Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. ist es, Interesse für eine nachhaltige Entwicklung zu wecken, Handlungsmöglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung zu vermitteln, den Dialog zu initiieren und Engagement für ein zukunftsfähiges Dresden zu mobilisieren. Der Verein wurde im Herbst 1998 unter Mitwirkung von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Forschung, Verwaltung, Kultur und Umwelt gegründet.

Unsere Vereinssatzung finden Sie hier.


Geschäftsstelle

Geschäftsführung

Julia Leuterer

Seit Ende 2016 arbeite ich als Geschäftsführerin für die Lokale Agenda Dresden, die den Dialog für eine nachhaltigen Entwicklung und enkeltaugliche Zukunft mitgestalten und übersetzen möchte. So möchte ich beitragen, die Menschen in Dresden und Sachsen zu inspirieren und zu vernetzen, um die Rahmenbedingungen hin zu einer zukunftsfähigen, kulturellen Praxis zu verändern. Nach meinem Abschluss 2009 als Dipl.-Ing. für Landespflege (FH) habe ich in der Landschaft- und Umweltplanung gearbeitet. Seit 2011 war ich als  Reisende, freie Referentin und Autorin theoretisch und praktisch mit Fragen der Energieerzeugung und -nutzung, Landwirtschaft und Ernährung, Alltagsmobilität und Reisen, Ressourcenverbrauch und Konsumverhalten beschäftigt. Als Bloggerin beim Projekt ARTS (Accelerating and Rescaling Transitions to Sustainability) für das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung habe ich von 2014 bis 2016 aktiv und dokumentierend die Nachhaltigkeitsinititativen in Dresden begleitet. Für mich schließt eine starke Nachhaltigkeit individuelle und gesellschaftlich relevante Fragen nach Gemeinschaft, Teilhabe, demokratischem Miteinander und gutem Leben für alle ein. Was heißt gutes Leben für Sie und welche Welt wollen Sie Ihren Mitmenschen hinterlassen?

Kontakt: julia.leuterer(at)la-dresden.de

Projektkoordination

Christine Mantu

Als studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaftlerin arbeite ich seit dem Frühjahr 2018 als Projektkoordinatorin für die Lokale Agenda für Dresden und bin ebenso verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Ich engagiere mich schon seit in in Dresden wohne hier zivilgesellschaftlich und kommunalpolitisch. Für mich bedeutet Nachhaltigkeit nicht nur der ökologische Umgang mit Umwelt und Ressourcen, sondern auch die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Zusammenhalts. Neben anderen wichtigen Handlungsfeldern ist mir das Thema Integration ein besonderes Herzensanliegen, da Migration und insbesondere Flucht nicht zuletzt durch die globale Wertschöpfungskette, also auch durch unser Handeln vor Ort, bedingt sind. Ein weiteres Herzensthema ist für mich die (sub)kulturelle Landschaft Dresdens. Um der gesellschaftlichen Spaltung in Dresden entgegenzuwirken, müssen wir Foren für Begegnungen auf Augenhöhe und Verständnis füreinander schaffen und nicht zuletzt eine gemeinsame Sprache entwickeln. Ich möchte auch weiterhin meinen Teil zu einer nachhaltigen und progressiven Entwicklung meiner Umgebung beitragen.

Kontakt: christine.mantu(at)la-dresden.de

Bundesfreiwilligendienstleistende

Antonia Bätzold

Seit November bin ich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Teil der Lokalen Agenda und unterstütze das Team in der Organisations- und Projektarbeit. Während meines Oecotrophologie-Studiums habe ich mich umfassend mit den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Insbesondere der Aspekt der Ernährung lag dabei im Fokus. Die Wahl unserer Lebensmittel und die Zusammenhänge von der Erzeugung bis zur zubereiteten Mahlzeit auf unseren Tellern haben mir verdeutlicht, dass auch jede/r Einzelne einen individuellen Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels leisten kann – sozusagen über den Tellerrand hinaus. Es ist mir eine Herzensangelegenheit die nachhaltige Entwicklung unserer gemeinsamen Zukunft zu unterstützen. Unter diesem Aspekt freue ich mich auf die bevorstehende Zeit bei der Lokalen Agenda, um einen sinnvollen Beitrag leisten zu können und zu zeigen, dass der Klimawandel zwar kommt, wir es uns dennoch schmecken lassen können.

Kontakt: verein(at)la-dresden.de

Praktikantin

Daria Humburg

Von Oktober 2020 bis Mitte Januar 2021 arbeite ich als Praktikantin bei der Lokalen Agenda. Ich studiere Politikwissenschaften im Master an der TU Dresden. Im Bachelor habe ich Rechtswissenschaften und Politikwissenschaften in Lüneburg an der Leuphana Universität studiert. Dort habe ich Umweltrecht als Wahlpflichtfach belegt. Durch mein Studium und weiteres Engagement in Vereinen und Organisationen wie Greenpeace und Amnesty International sowie durch die Organisation eines nachhaltigen Festivals, habe ich schnell Interesse an Projektarbeit im Nachhaltigkeitsbereich gefunden. Ganz besonders beschäftige ich mich vor allem im Rahmen meines Studiums mit dem Zusammenhang zwischen Menschenrechten und Umweltschutz. Durch die mit dem Klimawandel verbundene Erderwärmung verlieren viele Menschen ihr Zuhause und ihre Lebensgrundlage und werden zur Flucht gezwungen. Oft sind wirtschaftliche schwache Länder stark betroffen. Ungleichheit auf der Welt wird durch den Klimawandel verstärkt. Besonders in wirtschaftlich starken Ländern ist es wichtig die Gesellschaft für verschiedene Faktoren der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und dadurch mehr Verständnis und Achtsamkeit untereinander zu erzeugen. Gerade durch vielfältige Projektveranstaltungen, welche die Lokale Agenda betreut, können unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft abgeholt und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Kontakt: verein(at)la-dresden.de


 

Unserer Vorstände und Mitglieder

Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. – Mitglieder (Vorstand)

  • Oberbürgermeister Dirk Hilbert, Landeshauptstadt Dresden (vertreten durch Eva Jähnigen / Umweltbürgermeisterin)
  • Jan Klemmer, Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Tom Umbreit, Umweltzentrum Dresden e.V.
  • Klaus Gaber, Umweltbürgermeister a.D.
  • Ulrike Leßmann, Theater Junge Generation
  • Corynn Müller, DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH
  • Ralf Strothteicher, Stadtentwässerung Dresden GmbH
  • Lars Seiffert, Technische Werke Dresden GmbH und Dresdner Verkehrsbetriebe AG
  • Anja Ehrhardt, Dresdner Verkehrsbetriebe AG

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. – Mitglieder (Institutionen)

  • DIVU Dresdner Institut für Verkehr und Umwelt vertreten durch Andreas Völlings
  • HdK Haus der Kongresse für Umwelt – Bau – Verkehr Dresden e. V. vertreten durch Dr. rer. nat. Dietmar Lohmann
  • Ökumenisches Informationszentrum e. V. vertreten durch Elisabeth Naendorf
  • Stadtreinigung Dresden GmbH vertreten durch Frank Siebert
  • STESAD GmbH vertreten durch Axel Walther
  • teilAuto Sachsen, Niederlassung Dresden vertreten durch Patrick Schöne
  • UFER-Projekte Dresden e. V. vertreten durch Sebastian Kaiser und Gesine Hildebrandt
  • Sukuma arts e.V. vertreten durch Sascha Kornek und Julia Mertens

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. – Mitglieder (Privatpersonen)

  • Ulla Cimander
  • Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Frank
  • Jens Günther
  • Eva Jähnigen
  • Sascha Kornek
  • Matthias Kunert
  • Christa Reichard
  • Dr. Helfried Reuther
  • Kerstin Richter
  • Dr. Tobias Riedel
  • Norbert Rost
  • Stephan Kühn

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. – Fördermitglieder

  • DDV Mediengruppe