Aktion zur Landwirtschaftskonferenz in Dresden


Kräftiger Lärm nahe der Dresdner Neustadt: Bäuer*innen und Verbraucher*innen schlagen vor dem Sächsischen Landwirtschaftsministerium auf Töpfe, Kuhglocken und Milchkannen, ein Trecker dröhnt und hupt. Gemeinsam mit den Bündnispartnern Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und BUND Sachsen schlagen wir Alarm – denn drinnen verhandelt Wolfram Günther (Grüne) in einer Sonderkonferenz der Agrarminister*innen über die Zukunft der Landwirtschaft.

Die Landwirtschaftskonferenz hat es in sich: Es dreht sich um die nächsten sieben Jahre und Milliarden an EU-Subventionen. Geht es nach Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU), dann profitieren weiterhin Megaställe und Agrarkonzerne. Ihren Plan will sie im Schnellverfahren durchs Kabinett bringen. Dagegen aber können sich die Landesagrarminister*innen wehren – denn ohne ihre Zustimmung läuft für Julia Klöckner nichts.

Der grüne Agrarminister Wolfram Günther hat den Vorsitz der Agrarminister*innenkonferenz. Gemeinsam mit über 210.000 Unterzeichner*innen wird gefordert: Agrarwende jetzt!

Die Gesundheit steht bei der Aktion natürlich an erster Stelle. Daher wird um eine Email zur Anmeldung gebeten: email hidden; JavaScript is required

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten der Abstände wird vorausgesetzt.