Wie wir es schaffen nichts zu tun – Über die (Sozial-)Psychologie des Klimawandels

Do. 28. Apr 2022
0:00
Wie wir es schaffen nichts zu tun - Über die (Sozial-)Psychologie des Klimawandels

Ein Workshop von Zukunftsgestalten e.V., mit Annika Schmid (Psychologists for Future) und Christian Bärisch (Zukunftsgestalten e. V.)

Der Klimawandel ist schwer zu fassen. Er konfrontiert uns mit komplexen globalen Zusammen­hängen und Ent­wick­lungen, die mit unseren All­tags­wahr­neh­mungen und unserem Erfah­rungs­hori­zont schein­bar kaum etwas zu tun haben. Trotz gesich­erter wis­sen­schaf­tlicher Belege für den men­schen­gemach­ten Klima­wandel und der zu­neh­men­den Sicht­bar­keit von Extrem­wetter­ereig­nissen, wird aber immer noch viel zu wenig für den Klima­schutz getan. Dabei beginnt die orga­nisier­te Ver­ant­wortungs­losig­keit – so wie es der Sozio­loge Ulrich Beck einmal so tref­fend nannte – bereits in unseren Köp­fen. Wie schaf­fen wir es, das Thema immer wieder zu ig­no­rie­ren, den in­neren Kon­flikt zwischen dem Wis­sen um das Prob­lem und der feh­len­den Hand­lungs­bereit­schaft aus­zuhalten oder die Verant­wortung aus­zulagern an Dritte?
Anmeldung via Mail an email hidden; JavaScript is required
Uhrzeit & Ort noch nicht angegeben